Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Missa Reminiscere

26. Februar 2021 Von: Michael Zeier-Rast

Corona schränkt die Möglichkeiten der Kirchenmusik ein, da weder mit der Gemeinde noch mit Chören gesungen werden darf. Krise oder Chance?

Alle Einschränkungen haben bekanntlich immer auch ein Potential, eine Chance. Auch Corona, vorausgesetzt, man ist gesund. Die speziellen Umstände für die Kirchenmusik haben sich ganz besonders auf die Tätigkeit unseres Chorleiters, Toni Rosenberger, ausgewirkt. Doch, an Stelle von Trübsal blasen, weil keine Chorproben erlaubt sind, hat sich Toni hingesetzt und für die spezielle Besetzung mit Kantoren zu komponieren begonnen. Bereits sind zwei Messen für St. Paul entstanden. Am Wochenende vom 27. und 28. Februar ist es nun die dritte, die die Gottesdienste musikalisch bereichern wird.

Kantoren, Flöte und Cembalo

Über diesem, dem 2. Fastensonntag, steht der Psalmvers Reminiscere miserationum tuarum. „Denk an dein Erbarmen, Herr“ (Psalm 25,6). Diese Worte nahm ich als Basis für die deutschen Liedtexte der Messe, die ich verfasste und Toni Rosenberger vertonte. So entstand die Missa Reminiscere für Kantor*in, Flöte, Cembalo und Gemeinde beziehungsweise für 2. Kantor in Coronazeiten.

Im Land der Lebenden

Die Instrumentalbesetzung ist ungewöhnlich, hat sich aber aus dem Inhalt der Messe, dem Erbarmen Gottes an uns Menschen ergeben. Der Kantor übernimmt dabei die Funktion des bittenden Menschen, der Gott auffordert, an sein Erbarmen zu denken. Im Verlauf des gottesdienstlichen Feierns wird er diese auch erfahren. Die Flöte stellt dieses Erbarmen in musikalischer Form dar. Und das Cembalo? Die Wahl für diesen besonderen Klang ergab sich aus der Situierung in der Fastenzeit. Wir kennen das Orgelfasten am Ende der Gottesdienste. Weiter klingt das Cembalo irgendwie wie das verletzliche Fundament, auf dem der Mensch sich bewegt. Doch das göttliche Erbarmen trägt ihn. So kann der Mensch seinen Weg im Land der Lebenden gehen, gemäss dem anderen, prägenden Vers aus Psalm 116.


Uraufführung Missa Reminiscere in den Gottesdiensten:

SA 27. Februar 17.30, SO 28. Februar 8.00 und 10.00, Kirche St. Paul

Zurück