Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Danke, liebe freiwillig Engagierte!

21. April 2021 Von: Isabelle Bally

Während der Coronapandemie ist kreatives Handeln angesagt. Alle zwei Jahre lädt die Pfarrei St. Karl alle Freiwilligen zu einem gemeinsamen Abend ein. Wegen der Pandemiemassnahmen musste der Anlass auf dieses Jahr verschoben und nun sogar abgesagt werden.

Das Pfarreiteam überlegte sich eine Alternative und kam auf die Idee, allen Freiwilligen die neue „Shop &Food“-Tasche mit Produkten aus der Basel- und Bernstrasse zu füllen und zu schenken.

Die acht Ladenbesitzer, aus Europa, Afrika, Amerika und Asien freuten sich über die kleine finanzielle Einnahme in diesen schwierigen Zeiten und die Freiwilligen über das Geschenk.

So ging die Quartierarbeiterin von Laden zu Laden einkaufen, zum Asian Food, Arabisch-Afrikanischen Madino Shop, syrischen Laden „Paradies“, mexikanischen Laden „El Sombrero Latino“ und zu den europäischen Läden, wie den portugiesischen Laden „Mercado47“, bis zu den Schweizer Läden, wie der Quai4-Markt, dem Habi Beck oder Schubi Weine. Ausserdem macht Shop&Food mit ihrer Tasche und dem Flyer auf sich aufmerksam.

Nach den Osterferien durften die Freiwilligen ihre bestellte Geschenktasche abholen oder sie wurde ins Haus geliefert. Dabei kam es zu Begegnungen und zum kurzen Austausch.

Die Idee ist auch, dass durch die verschiedenen Spezialitäten neugierig auf weitere Produkte der Läden gemacht wird. Eine Art kulinarische Weltreise durch die Basel- und Bernstrasse. Wer dies geführt machen will, kann dies bei einer Shop&Food-Tour durch die Baselstrasse erleben.

Kurzum, es ist eine win-win-Situation, sowohl für das Gewerbe, als auch für die Freiwilligen und das Pfarreiteam.

 Isabelle Bally, Quartierarbeiterin der Pfarrei St. Karl

Zurück