Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

100 Jahre voller Herzblut

18. Mai 2021 Von: Sandra Felder-Estermann; Armin Huber

Vor 100 Jahren wurde die Pfarrei St. Karl gegründet. Grund: Innert 25 Jahren hatte sich die katholische Bevölkerung der Stadt Luzern mehr als verdoppelt.

Wer 100 Jahre alt wird, hat viel zu erzählen. Auch unsere Pfarrei hat viele Geschichten und viele Gesichter, die das Leben in diesem Quartier so interessant machen. Das 100-Jahr-Jubiläum, das wir  2022 begehen, soll gebührend gefeiert werden. In welchem Rahmen und mit welchen Aktivitäten, ist noch nicht bestimmt.

 Lebendiges Quartier

Unsere Pfarrei ist bunt und lebendig, und so soll auch das Jubiläumsjahr werden. Die Geschichte des Quartiers ist spannend und wird durch die Gegenwart immer weiter geschrieben. Wie die Pfarrei entstand, ist vielen bekannt, wie sie sich weiter entwickeln wird, das wissen wir alle nicht. Die katholische Kirche ist im Umbruch. Was fix ist, ist die Veränderung.

 Jubiläums-OK

Um das Jubiläumsjahr organisieren und planen zu können, wurde im März das Organisationskomitee  gegründet, das mit folgender Kern-Gruppe gestartet hat:Sandra Felder-Estermann (Präsidium), Armin Huber, Christine Knupp-Furrer, Eugénie LangEine passende personelle Ergänzung ist wünschbar und willkommen.

 Ideen für Feierlichkeiten

Allen Involvierten ist es wichtig, dass das Jubiläumsjahr passend zur Bevölkerung gestaltet werden soll. Es sollen sich möglichst viele Menschen angesprochen fühlen und sich auch einbringen können. Tolle und spannende Ideen werden laufend zusammengetragen.

Aus diesem Grund suchen wir in einem weiteren Schritt den Kontakt mit Interessierten, um gemeinsam Ideen sammeln zu können. Im Anschluss werden wir aus einem grossen Strauss voller Ideen eine bunte Auswahl von Aktivitäten herauspicken.

Ziel ist es, miteinander ein tolles Jubiläumsjahr zu gestalten und im 2022 viele Begegnungen und Erlebnisse zu ermöglichen.

 Machen Sie mit!

Ihre Mithilfe ist sehr willkommen. Haben Sie Lust mitzudenken, mitzuwirken oder mitzuhelfen? Dann melden Sie sich direkt via Mail: st.karl(at)kathluzern.ch.

 

 

Zurück