Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

FG-Reise in die Bodenseeregion

21. Juli 2016 Von: Verena Zellweger

Gemeinsam unterwegs - Neues entdecken

Reise der Frauengemeinschaft St. Leodegar in die Bodenseeregion vom 7./8. Juni 2016

Frohgestimmt und neugierig fuhren wir am Dienstag, 7. Juni, pünktlich um 6.30 Uhr in die Bodenseeregion. Ohne grossen Stau erreichten wir Altenrhein, wo wir uns zuerst eine Znünipause genehmigten. Anschliessend besuchten wir das  interessante Hundertwassermuseum, das sich in der Markthalle befindet.
Nach kurzer Fahrt waren wir in Staad. Dort steht die Christkönigskirche wie eine Burg auf der Anhöhe Buechen-Staad. Auch die Architektur der Kirche erinnert an eine Burg. Dank dem Sakristan hatten wir einen Einblick in Kirche und Sakristei. Anschliessend hielt Herr Pfarrer Franz Scherer eine kurze Mediation.
Auf der Terrasse vom Hotel Rössli in Staad wurde uns ein feines Mittagessen serviert. Gestärkt ging unsere Reise weiter den Bodensee entlang.
In Konstanz angekommen, bezogen wir im Hotel Zeppelin unsere Zimmer. Danach erwartete uns im naheliegenden Münster eine ausführliche Führung. Die kurze Zeit bis zum Abendessen benutzten einige zum Shoppen und Besichtigen der Stadt. Freundlicherweise spendete uns Anna Zehnder einen Apero.

Am nächsten Morgen, Mittwoch 8. Juni, fuhren wir schon früh nach Schienen, einem bekannten Wallfahrtsort. Dort erklärte uns zuerst die Sakristanin die Geschichte über das ehemalige Kloster und Kirche St. Genesius. Anschliessend hielt Herr Pfarrer Franz Scherer eine heilige Messe begleitet mit schönen Texten von Bernadette und Flötenspiel von Annemarie und Margrit.

In Kürze erreichten wir das malerische Städtchen Stein am Rhein, wo wir bei starkem Regen das Schiff bis Büsingen bestiegen. Dort wartete bereits unser Chauffeur, der uns bis nach Schaffhausen ins Restaurant Altes Schützenhaus zum Mittagessen brachte. Dank gespendeten Eintritts durften wir anschliessend den imposanten Rheinfall bestaunen.
Zum Abschluss erreichten wir die Schaubäckerei Fleischli in Niederglatt. Da waren unsere Künste in Form von Zöpfen gefragt.

Nach all diesen schönen, eindrücklichen Erlebnissen sind wir wieder zurück  in unserer Leuchtenstadt Luzern.

Im Namen aller Mitreisendenden danke ich herzlich Bernadette Bircher, Pfarrer Franz Scherer, Annemarie Landolt, Margrit Aregger, Anna Zehnder und Andreas Burri.

Zurück